Die Siegesserie geht weiter. Im Nachholspiel gelingt der SGM Waldburg/Grünkraut II der neunte Sieg im neunten Spiel. Bei dem kurzfristig verlegten Nachholspiel zum eigentlichen Gast nach Molpertshaus waren die Voraussetzungen klar. Die SG wollte nach dem glanzlosen Arbeitssieg im Derby gegen Ankenreute nachlegen und die Tabellenführung festigen. Mit einem Sieg konnte die SGM Waldburg/Grünkraut II die Tabellenführung auf 6 Punkte ausbauen
Die Motivation der Jungs war von Anfang an auf dem Platz zu spüren. Eine gute Mischung aus kontrolliertem Mittelfeldpressing und hohem, aggressiven Angriffspressing sorgte für viele frühe Ballgewinne und sichtbarer Spielkontrolle der SGM Waldburg/Grünkraut II in den Anfangsminuten. So kam es dann auch in der 12. Spielminute zum 1:0 Führungstreffer. Ein lehrbuchmäßiger Spielzug auf der linken Seite wurde durch den offensiv agierenden Außenverteidiger David Steier vollendet. Nur etwa 10 Minuten später in der 23. Spielminute eroberte Innenverteidiger Robert Schön in der eigenen Hälfte und spielte diesen sofort in die Spitze. Kurz vor der Strafraumgrenze gelangt der Ball zu Kapitän Stefan Veser, welcher geschickt mit einem Haken einen Gegenspieler stehen ließ und im Anschluss uneigennützig auf den mitgelaufenen Robert Schön quer legte. Dieser zimmert platziert von der Strafraumgrenze den Ball unter die Latte ins Tor zum 2:0. In den darauffolgenden Minuten erspielte sich die SGM Waldburg/Grünkraut II viele weitere Torchancen, welche jedoch ungenutzt blieben. Die Zweitvertretung aus Molpertshaus kam bis hier hin zu keiner richtigen Torgelegenheit, sodass es folgerichtig mit einem 2:0 aus Sicht der SG in die Pause ging.
Zur Halbzeit wurde auf Seite der SG doppelt gewechselt. Mit Patrick Kupfahl und Flo Hensel kam neue Offensivpower ins Spiel. Speziell die Einwechslung von Patrick Kupfahl bewies sich als Glücksgriff. Dieser schnürte kurz nach der Pause durch tolle Einzelleistungen und platzierte Schüsse einen lupenreinen Hattrick binnen 16 Minuten, sodass es nach der 68. Minute bereits 5:0 für die SGM stand. Ab der 70. Minute flachte dann das Spiel ein wenig ab und das Spielgeschehen fand größtenteils im Mittelfeld ab. Für einen großen Moment zum Jubeln sorgte schließlich noch Ekrem Sahin. Der Mittelfeldmotor des Teams fasste sich aus etwa 40 Meter ein Herz und krönte seine starke Leistung mit einem Traumtor zum 6:0. Gegen Ende wurden die Männer unter der Leitung von Bernd Gruber ein wenig nachlässig, sodass Molpertshaus nun doch noch gefährlich vor dem Tor wurde. Starke Paraden von Basti Moser und der Pfosten retteten die SG vor einem unnötigen Gegentor.
Mit diesem souveränen Sieg zeigte die Mannschaft der SG endlich wieder ihren Anspruch auf die Spitzenposition. Nun heißt es gleich am Samstag in Reute an diese Leistung anzuknüpfen.

Tore: David Steier, Robert Schön, Patrick Kupfahl (3x), Ekrem Sahin

Kade: Sebastian Moser, Marian Köbach, David Steier, Robert Schön, Deniz Akcicek, Ekrem Sahin, Luis Pfeiffer, Darius Gruber, Marius Rothenhäusler, Stefan Veser, Julius Igel, Michael Schuster, Felix Seyfer, Florian Hensel, Patrick Kupfahl

FV Molpertshaus II - Team 2 0:6
Tore: David Steier, Robert Schön, Patrick Kupfahl (3x), Ekrem Sahin
 
Damit grüßt unser Team mit 27 Punkten aus 9 Spielen weiterhin von der Tabellenspitze.
 

 

Der Tabellenführer aus Waldburg-Grünkraut empfing am Sonntag auf heimischen Rasen die Zweitvertretung des SV Ankenreute. Dabei tat sich die Mannschaft von Sven Langbein und Bernd Gruber gegen mutig aufspielende Gäste lange schwer.
Die Ausgangslage vor diesem Lokalderby konnte kaum unterschiedlicher sein. Während es für die SG aus Waldburg-Grünkraut darum ging, die beeindruckende Serie von 7 Siegen aus 7 Spielen auszubauen, reiste der SV Ankenreute mit gerade einmal 3 Punkten erspielten nach Grünkraut.
Von der klaren Tabellensituation war dann bei bestem Fußballwetter schon von Beginn an nichts zu sehen. Der SV Ankenreute begann selbstbewusst und spielte vor allem über die beiden Sturmspitzen mutig nach vorne. Der eigentliche Favorit zeigte sich sichtlich überrascht und brauchte gut 20 Minuten, sowie eine taktische Umstellung der Hintermannschaft um die Spielkontrolle zu übernehmen. Klare Torchancen blieben bis dato auf Seiten der Hausherren Mangelware.
Nach 30 Minuten und ein paar kleinen Annäherungsversuchen war es dann Philip Rösler, welcher nach überlegtem Zuspiel allein vor Philip Deuringer auftauchte. Mit der gewohnten Kaltschnäuzigkeit schoss er zur schmeichelhaften Führung der Heimmannschaft ein. Rösslers viertes Tor im dritten Spiel. Dieses Tor beflügelte den Tabellenführer, zunehmend gewann man an Torgefahr. Nach einem unübersichtlichen Getümmel im Strafraum war es dann Johannes Kiener der am handlungsschnellsten reagierte und nur 8 Minuten nach der Führung das 2:0 markierte. Der SV Ankenreute versuchte danach noch einmal Nadelstiche zu setzen, es blieb jedoch beim 2:0 zur Pause.
In der zweiten Hälfte dann dasselbe Bild: Die SG Waldburg-Grünkraut bemüht um Spielkontrolle, doch der SV Ankrenreute weiterhin immer wieder mit gefährlichem Offensivdrang. Die Defensive , inzwischen durch Andre Koscher und Axel Hauser verstärkt, hatte alle Hände voll zu tun und war dann in der 82. Minute geschlagen als Ludwig Leuthe den späten Anschlusstreffer markierte, welcher für Spannung in der Schlussphase sorgte. Der Tabellenführer brachte die Führung jedoch über die Zeit und darf sich Derbysieger und weiterhin Tabellenführer nennen. Bereits am Dienstag hat die SG Waldburg Grünkraut im Nachholspiel beim FV Molpertshaus die Möglichkeit die Konkurrenz auf Abstand zu halten und den Vorsprung an der Tabellenspitze auszubauen. Anpfiff in Molpertshaus ist um 18.45 Uhr.

 

Das Spiel begann für unsere zweite Mannschaft ungewohnt ausgeglichen. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt und war spielerisch eher ereignislos. Erst das 1:0 nach einem schönen Schuss von Darius Gruber, brach den sprichwörtlichen Damm. Daraufhin begann unsere Mannschaft mit dem Fußballspielen und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen. Auf das 1:0 folgte schnell das 2:0 durch Axel Hauser und das 3:0 durch Luis Pfeiffer. Daraufhin wurde es für eine kurze Zeit wieder ruhig auf dem Rasen und die Blitzenreuter kamen auch ab und zu wieder aus der eigenen Hälfte heraus, aber alle Ambitionen wurden zunichte gemacht, als Florian Hensel das Spiel mit einem 4:0 kurz vor Ende abrundete. Somit bleibt die zweite Mannschaft in dieser Saison weiterhin ungeschlagen auf Tabellenplatz eins.

Es spielten: Sebastian Moser, Luis Pfeiffer, Dennis Akcicek, Daniel Erb, Robert Schön, Florian Hensel, Stefan Veser, Tobias Hensel, Johannes Kiener, Lukas Wallenstein, Darius Gruber, Ekrem Sahin, Felix Seyfer, Patrick Kupfahl, Axel Hauser

Unser Team 2 gewinnt das Spitzenspiel gegen Weingarten II völlig verdient mit 2:1 Toren. Vor dem Spiel war unsere SG Tabellenführer und der Gast aus Weingarten belegte Platz 2. Der Sieg hätte sicherlich um einige Tore höher ausfallen können, hätte unsere Mannschaft ihre Tormöglichkeiten besser genutzt. Bis auf die ersten 15 Spielminuten war unser Team dem Gast deutlich überlegen. Der SV Weingarten war nur durch einige Konter gefährlich. Am Spielaufbau war bei den Gästen überhaupt nichts zu sehen, sodaß eigentlich nur eine Mannschaft spielte, nämlich die unsere. Die erste Möglichkeit hatte bereits in der 2. Spielminute unsere SG, als sie ein Gestochere vor dem Tor (es befanden sich sicherlich 6-8 Spieler kurz vor der Torlinie), aber kein Spieler konnte den Ball im Tor der Gäste unterbringen. Die größte Tormöglichkeit der SG wurde in der 12. Min vergeben. Unsere Abwehr hatten die Stürmer der Gäste bis zur 27. Minute gut im Griff. Ein einziges Mal ließen sie sich durch einen schnellen Konter überlaufen und so erzielten die Gäste  die überraschende Führung. Der Sturmlauf der SG hielt aber weiterhin an. Ein schön herausgespieltes Tor in der 40. Min zum 1:1 Ausgleich war der Lohn. Eine tolle Vorarbeit durch Marian Köbach, er tankte sich am rechten Flügel durch, passte in die Mitte und Mittelstürmer Phillipp Rößler stand goldrichtig und hämmerte den Pass vehement unter die Latte. In der zweiten Halbzeit kam der Gast aus Weingarten etwas stärker auf, dies sollte aber nur ca. 20 Minuten lang dauern. Danach übernahm die SG wieder die Regie und erspielte sich nochmals einige Möglichkeiten. So in der 71. Minute, als ein Schuss nach einem Solo von wiederum Phillipp Rößler nur knapp übers Tor strich. Auch zwei Minuten davor hatte Phillipp schon eine Möglichkeit zur Führung, doch sein Abschluss war zu schwach. In der 73. Minute strich wiederum ein Schuß der SG knapp über die Latte. Die Führung der SG war längst überfällig. In der 80.Minute sollte es endlich soweit sein. Patrick Kupfahl fasste sich 25 Meter vor dem Tor ein Herz und zog ab. Sein Schuss strich flach ins Tor. Dies sollte zugleich auch derEndstand sein. Durch diesen Sieg behauptet Team 2 mit 15 Punkten und 20:2 Toren die Tabellenführung.

Torschützen:

Patrick Kupfahl 1 , Phillipp Roessler 1

Kader:

Moser Sebastian, Köbach Marian, Hauser Axel, Schön Robert, Gruber Darius, Sahin Ekrem, Kiener Johannes, Steier Davod, Rößler Philipp, Veser Stefan, Hensel Tobias, Hensel Florian, Kupfahl Patrick, Pfeiffer Luis, Wallenstein Lukas