Nach dem zuletzt souveränen Erfolg der SG Waldburg/Grünkraut II gegen den SV Wolpertswende II wollten die Jungs von Matthias Vonier an dieser Leistung anknüpfen und den nächsten Sieg einfahren. Mit dem TSV Berg III und ihrem neuen Trainer und Ex-SG-Spieler Gerd Calov stand jedoch eine höchst motivierte Mannschaft gegenüber, bei der die SG im vergangenen Jahr eine schmerzhafte Niederlage einstecken musste.

Die in der Defensive umstrukturierte Mannschaft der SG Waldburg/Grünkraut II kam in den ersten Minuten durchaus gut ins Spiel. Die SG Waldburg/Grünkraut II überlies dem Gegner den Ball und versuchte zunächst gut und geordnet zu stehen. Der TSV Berg III wirkte in der ersten Halbzeit größtenteils ideenlos und tat sich extrem schwer Lücken zu finden. Mit frühen Balleroberungen im Mittelfeld und schnellem Kombinations- und Umschaltspiel in die Tiefe spielte sich die SG Waldburg/Grünkraut II etliche Torchancen heraus. In der 25. Minute wurde schließlich eine tolle Kombination der SG Waldburg/Grünkraut II belohnt. David Müller erzielte nach einer Hereingabe von Johannes Kiener den verdienten Treffer zur 1:0 Führung. Jeder ging davon aus, dass die SG nun schnell für klare Verhältnisse sorgt, jedoch wurde der Spielverlauf kurz völlig auf den Kopf gestellt. Aus dem Nichts und nach einer Unachtsamkeit der Defensive glich der TSV Berg III in der 34. Minute zum 1:1 aus. Mit diesem aus Sicht des TSV Bergs schmeichelhaften Spielstand ging es schließlich in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit versuchten beide Mannschaften die Defensivreihen höher anzulaufen, um für frühe Ballgewinne zu sorgen. Insgesamt wurde daher das Spiel ein wenig fahriger und beide Mannschaften verloren sichtlich ein wenig die Grundordnung. Das Chancenplus lag jedoch wieder klar auf Seiten der SG Waldburg/Grünkraut II. Zahlreiche hochkarätige Torgelegenheiten wurden teilweise kläglich vergeben, sodass es letztendlich trotz der ansprechenden Leistung am Ende nur zu einem 1:1 Unentschieden reichte. Außer der mangelhaften Chancenverwertung konnte der SG Waldburg/Grünkraut II an diesem Tag nicht viel vorgeworfen werden. Dies gilt es am kommenden Spieltag im Heimspiel gegen die SG Aulendorf II wieder besser zu machen und einen Erfolg zu feiern.

Kader:
Erik Wiersch, Marc Richter, Fabian Amann, Patrick Kibele, Ludwig Müller, Stefan Veser (C), Ekrem Sahin, Johannes Kiener, David Müller, Gregor Stordel, Jakob Fischinger, Florian Hensel, Levin Wölfle, Pascal Schwarz, Thomas Frik

Trainer:
Matthias Vonier