Mit Felix Seyfer, Sebastian Ruess, Hubert Sterk (alle FVW) sowie Tobias Hensel und Patrick Kupfahl beendeten vergangenen Samstag gleich drei aktive Waldburger und zwei Grünkrauter Spieler ihre Fußballkarriere.
Felix Seyfer, der bereits in der Jugend zum FVW gewechselt war und 2012 sein Debüt bei den Aktiven gab, beendet nach knapp 100 Pflichtspielen seine aktive Laufbahn. Nach einer Verletzung und einer Umschulung vom Torhüter zum Feldspieler gehörte er die letzten Jahre unumstritten zu einer festen Größe auf und neben dem Platz. Vielen Dank für deinen jahrelangen Einsatz.
Mit Sebastian Ruess konnte die SG die vergangenen Jahre einen überragenden Torhüter in seinen Reihen halten. Nach seinem Umzug nach Waldburg konnte man Basti recht schnell von uns überzeugen und wir sind froh, dass wir dich die letzten Jahre so toll im Verein integrieren konnten. Obwohl Basti seine Kickschuhe offiziell an den Nägel, hängt wird er der SG dennoch sogar in mehreren Funktionen erhalten bleiben. Zukünftig wird er Alex Schneider als Co- und Torhütertrainer der Aktiven unterstützen und darüber hinaus auch das Amt des Jugendleiters beim FVW übernehmen. Basti, dir hierfür schon einmal ein riesiges Dankeschön.
Der ein oder andere wird es sich nicht vorstellen können, aber nach 22 aktiven Fußballjahren beendet das Waldburger Urgestein Hubert Sterk seine Fußballkarriere. Aus der Jugend des TSV Grünkraut stammend verschlug es Hubi bereits mit 18 Jahren zu den Aktiven des FV Waldburg und hat dort über Jahre hinweg das Gesicht der ersten und schließlich auch der zweiten Mannschaften geprägt. Mit Hubi verliert der FVW einen absoluten Teamplayer, der sich sowohl auf als auch neben dem Platz stets für den Verein eingesetzt hat. Seine ca. 450 absolvierten Pflichtspiele für den FV Waldburg sowie seine unzähligen Tore wird in Waldburg die nächsten Jahre wohl keiner so leicht übertreffen können. Hubi auch dir danken für deinen unermüdlichen, jahrzehntelangen Einsatz im Trikot des FVW.

Mit Tobias Hensel und Patrick Kupfahl verliert die SG ebenfalls zwei verdiente Spieler, die zuerst beim TSV Grünkraut und später bei der SG stets zu einer festen Größe auf und neben dem Platz gehört haben. 

Allen wünschen wir für die Zukunft alles erdenklich Gute und wir freuen uns, wenn wir euch die nächsten Jahre als Fan, Trainer, Jugendleiter o. ä. bei unseren Spielen antreffen. Sollte euch die Fußballrente nicht so ganz zusagen, seid ihr natürlich jederzeit auch als Spieler bei uns wieder willkommen.

Neben unseren drei „alten“ Hasen verlassen zwei unserer Youngsters die SG in Richtung Berg.
Finn Tolkmitt wird zukünftig das Trikot des TSV Berg in der Verbandsliga tragen und sich beim TSV beweisen. Die SG ist stolz und traurig zugleich, einen Spieler wie Finn ziehen lassen zu müssen. Natürlich wünschen wir dir für deine fußballerische Laufbahn das Allerbeste und drücken dir die Daumen, dass du deine Ziele beim TSV Berg erreichen kannst. Bevor Finn jedoch die Schuhe für den TSV schnürt wird er versuchen seine Zeit als Jugendtrainer mit dem Meistertitel der B-Junioren zu krönen. Bedauerlicherweise wird er nächstes Jahr nicht mehr als Jugendtrainer zur Verfügung stehen. Für deine herausragende Arbeit als Trainer sowie deine Leistungen als Spieler danken wir dir herzlich und wir würden uns freuen, dich früher oder später wieder im Trikot der SG auflaufen zu sehen.

Mit Trainer Finn Tolkmitt wird die SG auch B-Jugendkapitän David Rittner verlassen. Dieser wechselt ebenfalls zum TSV Berg und wird sich dort der A-Jugend anschließen. Bereits die letzten Wochen konnte er sich im Training unserer Aktiven eindrucksvoll beweisen und wir sind uns sicher, dass du auch in Berg deinen Weg gehen wirst. Auch dir wünschen wir für deine fußballerische Zukunft das Allerbeste. Natürlich würden wir uns auch bei dir sehr freuen, wenn du früher oder später zur SG zurückkehrst.
Die Türen bei uns stehen euch beiden jederzeit offen!