Tabellenführer Baindt zeigt der SG was Effizienz im Torabschluss bedeutet

Mit dem SV Baindt stand man dem aktuellen Tabellenführer der Liga gegenüber. Unsere SG brauchte ein wenig um ins Spiel zu kommen und man überlies dem Gastgeber die ersten Spielminuten das Kommando. So fiel auch schon in der 13. Spielminute der frühe Führungstreffer für den SV Baindt. Anschließend kam unsere SG immer besser ins Spiel und konnte sich einige gute Torchancen herausspielen. Die beste davon hatte Tobias Schuster, der zuerst einen Gegenspieler im Strafraum ins Leere grätschen lies und dann völlig freistehend am Kasten vorbeischob. In der zweiten Halbzeit war dann vom Gastgeber aus Baindt die ersten 25 Spielminuten nichts mehr zu sehen. Die SG bestimmte das Spiel und Baindt wusste sich nur mit Befreiungsschlägen zu helfen. Oftmals scheiterte man auf Seiten der SG dann aber am letzten Pass oder die Schüsse die aufs Tor kamen waren zu harmlos und stellten keine richtige Gefahr fürs Baindter Tor. So bekam die SG mitten in ihrer Drangphase von Baindter Seite eine Lehrstunde in Sachen effizienter Chancenverwertung. Nach einem Eckball unserer SG fing der Baindter Torhüter den Ball und leitete per Abwurf einen Konter ein, welcher von Baindt sehr stark zu Ende gespielt wurde. Plötzlich stand es also 2:0 für den Gastgeber und die SG konnte sich wie die letzten Wochen zuvor nicht mit einem Tor belohnen. Als man schließlich auf Dreierkette umstellte, um eventuell noch etwas Zählbares mitnehmen zu können, zeigte sich der SV Baindt wieder gnadenlos und konnte nochmals zwei – sehr abseitsverdächtige – Treffer erzielen.
Ab nächstem Wochenende steht das erste von drei wichtigen Spielen gegen den Abstieg an und man trifft auf den SV Blitzenreute. Anschließend trifft man auf die SGM Dietmanns/Hauerz und den SV Ankenreute. Will man nicht noch weiter nach hinten abrutschen sind Siege gegen diese Teams Pflicht.

Kader: Sebastian Ruess, Patrick Kibele, Alexander Schneider, Niklas Sterk, Fabian Brugger, Steffen Hauser, Frank Burgenmeister, Florian Locher, Kilian Hölz, Tobias Schuster, Laurin Riedesser, Moritz Miller, Julius Igel, Johannes Rothenhäuser, Finn Tolkmitt