Mit einer weitestgehend überzeugenden Leistung konnte Team 2 den nächsten Sieg in der Kreisliga B2 einfahren.

Bei der SG Aulendorf zeigte das Team 2 der SG Waldburg/Grünkraut von Anfang an eine couragierte Leistung. Bereits nach einer Minute wurde der erste Torschuss abgegeben, welcher knapp links vorbei ging. In der 12. Minute dann die verdiente Führung. Bei einem Freistoß 20 Meter vor dem Tor schnappte sich Routinier Patrick Kupfahl das Leder und zirkelte den Ball sehenswert ins Kreuzeck. In der Folge hielt die SG den Druck hoch. Vor allem über die rechte Seite konnten sich Marian Köbach und Henri Lachenmayer immer wieder bis zur Grundlinie durchkombinieren. Der zweite Treffer des Tages konnte dann Deniz Akcicek erzielen. Der Innenverteidiger schaltete sich mit ins Offensivspiel ein, kam im Strafraum an den Ball und versenkte die Kugel souverän. Vom Gastgeber Aulendorf kam bis dahin nicht viel. Die gefährlichste Chance konnte Robert Schön im Strafraum klären, nachdem die SG nach einfachem Ballverlust in einen Konter lief. Ein Freistoß ins Torwarteck war für Erik Wiersch im Tor der SG kein Problem. Da aber auch die SG nicht nachlegen konnte, blieb es beim 2:0 zur Halbzeitpause. Durch den breiten und starken Kader konnte Trainer Bernd Gruber zur Pause doppelt wechseln. Und die Neuen brachten direkt neuen Schwung. Der eingewechselte Stefan Veser erzielte in der 56. Minute das 3:0 nach einer einstudierten Eckballvariante mit einen präzisen Schuss ins lange Eck. In der 74. Minute dann das 4:0 wiederum durch Partick Kupfahl. Mit einem langen Einwurf an der Mittellinie wurde Johannes Kiener auf die Reise geschickt. Dieser legte den Ball in die Mitte. Dort war es für Partick Kupfahl ein leichtes den Aulendorfer Keeper zu überwinden überwinden. Nach dem 4:0 hatte die SG eine kleine Schwächephase, welche direkt mit einem Gegentor bestraft wurde. Nach einem einfachen Ballverlust im Mittelfeld war die Defensive nicht geordnet und der Aulendorfer Stürmer ließ Erik Wiersch mit einem platzierten Schuss keine Chance. Nach dem Gegentreffer fing sich die SG wieder und erspielte sich noch einige Chancen. Stefan Veser setze mit seinem zweiten Treffer dann den Schlusspunkt des Spiels in der 89. Minute. Nachdem Aulendorf den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum bekam, stand Stefan Veser genau richtig und konnte den Ball aus zehn Meter über die Linie schieben. Damit gewinnt Team 2 völlig verdient mit 5:1 gegen Aulendorf II. Bis auf die 10 Minuten vor dem Gegentor war man das komplette Spiel in allen Belangen überlegen.

Kader: Erik Wiersch, Marian Köbach, Deniz Akcicek, Robert Schön, André Märkle, Darius Gruber, Johannes Rothenhäusler, Tobi Hensel, Henri Lachenmayer, Patrick Kupfahl, Hubi Sterk, Levin Wölfle, Stefan Veser, Flo Hensel, Johannes Kiener