FV Molpertshaus II - SG Waldburg/Grünkraut 1:5

Nach den Niederlagen gegen den SV Baindt und zuvor gegen den TSV Berg wollte man auf Seiten der SG unbedingt wieder einmal einen Sieg einfahren. Da alle etatmäßigen Torhüter verhindert waren, musste mit David Steier ein Feldspieler den Kasten hüten. Die erste große Torchance der SG hatte Florian Hensel nach einem scharf vors Tor getretenen Freistoß. Mit einer starken Parade konnte der Molpertshauser Torhüter allerdings die Führung verhindern und zur Ecke klären. Kurz darauf klingelte es dann dennoch das erste Mal im Molpertshauser Kasten. Nach einem hohen Ball auf Johannes Baudis und einer feinen Ballannahme steckte dieser den Ball auf den gestarteten Philipp Roessler durch, der im Eins gegen Eins dem Keeper keine Chance ließ und flach zur SG-Führung einschob. Wenige Minuten später schlug es dann auch im Kasten der SG ein. Ein überragend getretener Freistoß aus dem Halbfeld landete unhaltbar für den ansonsten wenig geforderten, aber stark spielenden David Steier im Kreuzeck. Mit 1:1 ging es anschließend zum Pausentee. In der zweiten Halbzeit gab dann weitestgehend die SG den Ton. Nach einem Pass von Fabian Brugger konnte Johannes Baudis mit einer starken Einzelaktion zur 2:1 Führung einschieben. Auch das 3:1 ließ nicht lange auf sich warten. Bei einer sehr scharf vors Tor gebrachten Ecke konnte ein gegnerischer Spieler sein Bein am Fünfmeterraum nicht mehr rechtzeitig wegziehen und der Ball landete im Tor. Das 4:1 fiel anschließend von derselben Position wie der Ausgleichstreffer des FVM. Ein starker Freistoß von Fabian Brugger kam direkt am Fünfmeterraum auf und fand an Freund und Feind vorbei den Weg ins Tor. Den letzten Treffer erzielte wiederum Philipp Roessler. Mit einem feinen Solo ließ er mehrere Gegner stehen und traf eiskalt zum 5:1 Endstand.

Tore
0:1 Philipp Roessler
1:2 Johannes Baudis
1:3 Eigentor
1:4 Fabian Brugger
1:5 Philipp Roessler

Kader
David Steier (TW), Andre Koscher, Alex Meltzer, Felix Seyfer, Fabian Brugger, Florian Hensel, Tom Pfleghaar, Johannes Baudis, Stefan Veeser, Darius Gruber, Philipp Roessler, Laurin Riedesser, Johannes Spannenkrebs