Begegnungen

Vorschau Spiele

Aktive
SGM Waldburg/Grünkraut

Punktspiele:

Winterpause

Sonntag, 24.03.2019, in Waldburg
Team 2, 13.15 Uhr
SG Waldburg/Grünkraut II – SV Reute II
Team 1, 15.00 Uhr
SG Waldburg/Grünkraut
I – SV Reute I

Sonntag, 31.03.2019, in Grünkraut
Team 2, 13.15 Uhr
SG Waldburg/Grünkraut II – FG 2010 WRZ II
Team 1, 15.00 Uhr
SG Waldburg/Grünkraut I – FG 2010 WRZ I



Jugend

Winterpause

Hallenrunde 2018/19
Vorrunde
ausgeschieden
F3-Junioren
E1-Junioren
E2-Junioren
D1-Junioren
D2-Junioren
B1-Junioren

Zwischenrunde

Sonntag 16.12.2018
C1-Junioren, 15.00 Uhr in Grünkraut

Endrunde

A1-Junioren

Herren Team II der SG Waldburg/Grünkraut überzeugt mit höchstem Pflichtspiel-Sieg der jungen Vereinsgeschichte! PDF Drucken E-Mail

Nach dem Auswärtssieg vergangene Woche in Bad Wurzach wollte das Team um Coach Chris Reutemann gegen den SV Wolpertswende weiter Punkten. Schnell zeichnete sich ab, dass die Heimelf spielerisch deutlich überlegen war. So klingelte es bereits in der 7. Minute durch einen gefühlvollen Heber von Moritz Miller, der erkannte, dass der Gäste-Torwart zu weit aus seinem Tor stürmte. Knapp 5 Minuten später zappelte der Ball schon wieder im Netz der Gäste. Gut 25 Meter vor dem Tor hatte Hubi Sterk viel Platz und schoss. Der Wolpertswender Libero wollte eigentlich per Kopf klären, verlängerte den Ball aber stattdessen in hohem Bogen über den eigenen Keeper, der unglücklich aussah, jedoch chancenlos war. In Folge des nächsten Angriffs der SG musste der gegnerische Schlussmann zum dritten Mal hinter sich greifen. Nach Zuspiel von Johannes Kiener konnte erneut Moritz Miller den Ball am Torwart vorbeischieben und damit auf 3:0 erhöhen. Nach einer Viertelstunde war der Sieg also schon so gut wie in trockenen Tüchern. In der 25. Minute dezimierten sich die Gäste auch noch selbst: Nachdem Micha Baumann Opfer eines Frustfouls im Mittelfeld wurde, blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl, als den roten Karton zu zücken. Die Hausherren spielten in Überzahl nicht mehr mit der letzten Konsequenz, ihre Übermacht stand aber zu keinem Zeipunkt in Frage.

In der zweiten Halbzeit wieder das gleiche Bild: Nach zahlreichen vergebenen Großchancen war es Tom Pfleghaar, der in der 62. Minute einen scharfen Ball von der linken Seite humorlos unter die Latte zimmerte, die Führung weiter ausbaute und die Tormaschine wieder ins Rollen brachte. Drei Minuten später konnte Tobi Schuster, welcher von Markus Miehle’s punktgenauem Diagonalball in Szene gesetzt wurde, Hubi Sterk bedienen, der vor dem leeren Tor nur noch einschieben musste. Das schönste Tor des Tages erzielt Markus Miehle in der 69. Minute, indem er aus 35 Metern erkannte, dass der Torwart zu weit vor seinem Tor stand, einen traumhaft platzierten Chip-Ball über dessen Hände hinweg segeln ließ und auf 6:0 erhöhte. Den Schlusspunkt eines perfekten Spiels der SG W/G II setzte in der 85. Minute Tobi Schuster selbst, der - erneut völlig frei vor dem Tor stehend - nur noch einschieben musste.

Mit breiter Brust trifft Team II bereits am nächsten Mittwoch auswärts auf die SG Aulendorf, die in der Tabelle mit nur einem Punkt Vorsprung einen Platz vor Chris Reutemann’s Mannschaft steht.

Tore: 1:0 Moritz Miller, 2:0 Moritz Miller, 3:0 Hubi Sterk, 4:0 Tom Pfleghaar, 5:0 Hubi Sterk, 6:0 Markus Miehle, 7:0 Tobi Schuster

Spieler:
Erik Wiersch, Felix Seyfer, Johannes Rothenhäusler, Daniel Erb (C) Tobias Schuster, Johannes Kiener, Moritz Miller, Markus Miehle, Hubert Sterk, Michael Baumann, Deniz Akcicek, Tom Pfleghaar, Niklas Gröner, Stefan Veser

 

Wer ist online

Wir haben 63 Gäste online

Feed abonieren

Vereinsheim

Zum Arbeitsplan bitte hier klicken:



mse


zum Arbeitsplan