Überzeugender Auftaktsieg zum Rückrundenstart

Um nicht noch weiter in die Abstiegszone zu rutschen, musste man auf Seiten der SG zum Rückrundenauftakt unbedingt einen Dreier holen. Dies war dem Team um Kapitän Moritz Miller von der ersten Sekunde an bewusst und man zeigte über 90 Minuten eine starke kämpferische Leistung.
Nachdem man vergangene Woche das erste mal auf dem Waldburger Rasenplatz trainiert hatte, konnte man sich bereits im Training auf die nicht optimalen Platzbedingungen einstellen. Vor allem der kunstrasenverwöhnte Gast aus Berg hatte mit dem Waldburger Geläuf große Probleme.

Die SG hatte sich bestens auf den Rasenplatz vorbereitet und wusste bereits die ersten Minuten zu überzeugen. Es dauerte allerdings bis zur 25. Minute, ehe der an diesem Tag sehr gut spielende Kilian Hölz auf Vorlage von Julius Igel die Führung für die SG erzielen konnte. Noch vor der Halbzeitpause gelang es der SG, die Führung auf 2:0 auszubauen. Nach starkem Pressing am gegnerischen Strafraum wurde ein schlecht herausgespielter Abstoß der Gäste abgefangen und Florian Locher lies dem Torhüter des TSV Berg mit einem Flachschuss keinerlei Chance. So ging es mit einer hochverdienten 2:0-Führung in die Halbzeitpause.

Die SG spielte auch nach der Halbzeitpause munter weiter. In der 53. Spielminute kombinierte sich die SG stark in den gegnerischen Strafstoß wo Julius Igel unsanft gelegt wurde. Zur Verwunderung aller blieb der Pfiff des ansonsten souverän leitenden Schiedsrichters allerdings aus und der Elfmeterpfiff wurde verweigert. Es kam noch bitterer: im direkten Gegenzug konnte der Gast aus Berg aus abseitsverdächtiger Position den 2:1-Anschlusstreffer erzielen. Doch unsere SG lies sich von diesem nicht sonderlich beirren. Nur fünf Minuten später konnte man die Führung wieder auf zwei Treffer ausbauen. Nachdem ein Spieler der SG direkt am gegnerischen Sechzehner gefällt wurde, bekam die SG einen Freistoß zugesprochen. Alexander Schneider, der direkt in der Spielunterbrechung nach dem Foulspiel eingewechselt wurde, fasste sich ein Herz und drosch den Ball mit seinem ersten Ballkontakt in bester Roberto-Carlos-Manier in die Maschen. Im direkten Gegenzug hatte der Gast aus Berg die dicke Chance auf den erneuten Anschlusstreffer, aber das Aluminium verhinderte einen weiteren zählbaren Erfolg. So war es die SG die in der 75. Minute endgültig den Sack zumachen konnte. Moritz Miller wurde auf die Reise geschickt und auf dem Weg zum Tor im Sechzehner rüde gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Julius Igel, der seinen guten Torriecher aus der Vorbereitung beibehalten hatte, souverän zum 4:1 Endstand. Nachdem der Kapitän des TSV Berg schließlich noch trotz Gelbbelastung bereits in einer Aktion zuvor wegen Ballwegschlagen vom Platz hätte fliegen müssen, musste dieser nach einem dummen Foul in der 80. Minute mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Dies hatte zur Folge, dass der SG von nun an riesige Räume auf dem gesamten Spielfeld geboten wurden und man mehrmals alleine auf den gegnerischen Torhüter zulaufen konnte. Doch all diese Gelegenheiten wurden leichtfertig vergeben und es blieb beim 4:1-Sieg.
Bereits nächste Woche steht der nächste Kampf um wichtige drei Punkte an: auswärts geht es gegen den FV Molpertshaus, der aktuell nur einen Tabellenplatz hinter der SG lauert.

Kader: Sebastian Ruess, Patrick Kibele, Daniel Erb, Andre Märkle, Fabian Brugger, Frank Burgenmeister, Florian Locher, Julius Igel, Levin Wölfle, Moritz Miller, Kilian Hölz, Marian Köbach, Alexander Schneider, Philipp Roessler, Johannes Rothenhäusler