Niederlage im letzten Vorrundenspiel

Um die Vorrunde noch positiv abschließen zu können hatte man sich im Spiel gegen den SV Wolfegg viel vorgenommen. Krankheitsbedingt musste man leider auf Kapitän Moritz Miller, Niklas Sterk sowie Fabian Brugger, Tobias Schuster und Julius Igel verzichten. Dennoch konnte Trainer Michael Riechel auf einen starken Kader zurückgreifen. Die erste Halbzeit gehörte klar dem Gastgeber aus Wolfegg. Zu defensiv stand man auf Seiten der SG und bei Balleroberung funktionierte das Umschaltspiel zu behäbig. Bedingt durch Fehlpässe und halbherziges Verteidigen machte man es dem SV Wolfegg teilweise zu einfach. Nach einem hohen Ball in den Sechzehner verteidigte die Defensive der SG zu harmlos und Florian Metzler konnte nach einer Parade von Keeper Sebastian Ruess den anschließenden Abpraller zur Führung im Kasten unterbringen. Die gefährlichste Aktion der SG resultierte aus einem Fernschuss von Finn Tolkmitt, der leider nur die Latte traf. So ging es mit einem 1:0-Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich auf beiden Seiten ein zerfahrenes Spiel und der Schiedsrichter hatte jede Mühe das Spiel unter Kontrolle zu halten. Die SG wurde allmählich selbstbewusster und man konnte die ein oder andere gute Aktion nach vorne verbuchen, jedoch fehlte die Konsequenz beim letzten Pass oder Abschluss. Glück hatte der Gastgeber aus Wolfegg, als sowohl Finn Tolkmitt vom Torhüter und Laurin Riedesser von einem Verteidiger im Sechzehner elfmeterwürdig gefoult wurden. Leider musste man statt dem Ausgleich in der 80. Minute dann noch den 2:0-Rückstand hinnehmen und man verabschiedet sich mit einer Niederlage aus der Vorrunde.

Kader: Sebastian Ruess, Patrick Kibele, Alexander Schneider, Andre Märkle, Steffen Hauser, Frank Burgenmeister, Florian Locher, Kilian Hölz, Noel Müller, Marius Müller, Finn Tolkmitt, Jonathan Locher, Julian Ruedi, Levin Wölfle