Nach den beiden durchaus guten ersten zwei Spieltagen kam Team 1 gegen den FV Molpertshaus nicht über ein 0:0 hinaus. Passend zum schlechten Wetter lieferten sich auch auf dem Platz beide Teams kein gutes Spiel. Die ersten Minuten des Spiels gehörten vor allem aufgrund der Chancen dem Gast aus Molpertshaus, so musste SG-Torhüter Erik Wiersch bereits früh einen Rückstand durch gute Aktionen verhindern. In der ersten Halbzeit konnte die SG keine wirklich nennenswerte Chance aus dem Spiel heraus spielen.  Auch die zweite Halbzeit startete ähnlich wie die erste und Molpertshaus war immer wieder durch Konter gefährlich. Erst die letzte Viertelstunde konnte sich das Team der SG aufraffen und ein wenig Druck aufbauen, den Gast in die eigene Hälfte drängen und noch einige dicke Chancen herausspielen. Nach einem abgefälschtem Schuss von Flo Locher vergab Hubi Sterk völlig freistehend direkt vor dem Tor die Chance auf den Führungstreffer. Nur 2 Minuten später traf Moritz Miller innerhalb des Sechzehners die Unterkante der Latte, aber auch hier blieb der SG ein Treffer verwehrt. So trennte man sich nach 90 nicht unbedingt ansehnlichen Minuten mit 0:0.
Um nächste Woche gegen Reute wieder etwas Zählbares mitzunehmen, bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung. Jedoch darf man sich sicher sein, dass das Ergebnis gegen Molpertshaus noch lange nach Abpfiff Gesprächsthema bei den Spielern war, da dieses einfach nicht zufriedenstellend gewesen war.

Kader: Erik Wiersch, Patrick Kibele, Julian Ruedi, Fabian Brugger, Marian Köbach, Frank Burgenmeister, Florian Locher, Marius Müller, Henri Lachenmayer, Moritz Miller, Johannes Rothenhäusler, Hubert Sterk, Luis Pfeiffer, Kilian Hölz